Generation Online – Aufwachsen mit digitalen Medien

Medien-Elternabend und Schüler-Workshops am ESG

Was machen unsere Kinder im Netz, welche Rolle spielen die digitalen Medien bei der Entwicklung und im Alltag unserer Kinder und welche Dienste nutzen sie? Anhand dieser Fragestellungen informierte Fabian Sauer, der Referent unseres langjährigen Bildungspartners mecodia, am 2. April in der Aula des ESG über jugendliche Medienwelten.

Unter anderem ging er auf die Bedeutung von Smartphones für Kinder und Jugendliche und die wichtigsten Kommunikations-Apps ein. Herr Sauer informierte ausführlich über Altersproblematik, Klassengruppen, Kettenbriefe und Kostenfallen bei WhatsApp. Aber auch die Netiquette und FOMO (fear of missing out), die Angst etwas zu verpassen, und wie sich der ständige Griff zum Smartphone auf Konzentration und Lernerfolg auswirkt, wurden in diesem Zusammenhang thematisiert.

Anhand einer Snapchat-Livedemonstration berichtete Fabian Sauer über die Selbstdarstellung von Kindern und Jugendlichen im Netz und über die daraus entstehenden Privatsphärenprobleme. Eltern, Lehrerinnen und Lehrer erhielten im Verlauf des Abends Tipps zu Privatsphäre-Einstellungen, die auf der Homepage von mecodia zusammengefasst sind: Tipps von Mecodia

Abschließend ging es um mediale Vorbilder bei Youtube und Instagram sowie um rechtliche Probleme bei den allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen.

 

Workshops für Schüler

Seit über 10 Jahren fördern wir am ESG mit einem eigenen Mediencurriculum die Medienkompetenz unserer Schülerinnen und Schüler. Im Unterricht oder in Workshops werden Chancen und Risiken der digitalen Medien thematisiert und es wird beispielsweise auf Fairness und den richtigen Ton bei der Kommunikation im Netz eingegangen.

Alle Klassen 6 wurden im April in Workshops zum Thema „Smartphones und Apps – clever chatten und liken“ über den kompetenten Umgang mit ihren Smartphones geschult. Die Schülerinnen und Schüler wurden praxisorientiert für mögliche Gefahren und deren Folgen sensibilisiert. Natürlich wurde auch die Kommunikation per Smartphone thematisiert und über WhatsApp-Klassengruppen gesprochen und gemeinsame Regeln aufgestellt.

Bereits zu Beginn des Jahres fanden Workshops in den achten und zehnten Klassen statt. Während es bei unseren 8ern um die Selbstdarstellung im Netz ging, lag der Schwerpunkt der Workshops in den zehnten Klassen auf der Informationskompetenz im digitalen Zeitalter und auf Fake News.

Auch für das kommende Schuljahr sind wieder Schülerworkshops und ein Informationsabend geplant.

Stephan Mayer

Logo Zertifikat MINT freundliche Schule
SAP Young Thinkers
BORIS
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule