Die Entstehung des Schulmusicals

...wie eine Idee zum Großprojekt wird

Die Idee steht, Motivation, Tatendrang und vor allem Interesse sind schon lange vorhanden. Aber wie wird eine Geschichte, ja nur die Idee von einer Geschichte, denn richtig umgesetzt? Wie schreibt man ein Drehbuch, wie findet man Schauspieler, Tänzer, Helfer, Komponisten und jeden, der für so ein Großprojekt notwendig ist? Wo trifft man auf die richtige Unterstützung?

Benötigt man eine helfende Hand, muss man am ESG glücklicherweise nicht lange suchen. Kaum beginnt Herr Aisslinger an dem Musical zu arbeiten, schlägt Frau Leser ihm die die ersten Schüler vor, die ihm bei der Entwicklung der Handlung und der generellen Storyline behilflich sein können. Direkt nach den Osterferien wird daran gearbeitet und in einzelnen Treffen werden fortan die einzelnen Szenen geschrieben. Zuerst werden die Charaktere entwickelt, dann setzt sich auch das restliche Bild allmählich zusammen. Zu Schwierigkeiten kommt es nur, wenn die Schüler verschiedene Vorstellungen haben: Jeder hat sein eigenes Vokabular und einen Schreibstil, den man gerne einbringen möchte. Frau Brühl, die Regie studiert hat und zukünftige ESG-Mutter ist, übernimmt die szenische Inszenierung, übt mit Schülern und ist eine große Bereicherung für das ganze Team. Tagelang sitzen sie und Herr Aisslinger zusammen, denn manchmal ist es doch aufwendiger als gedacht. Damit alles stimmig ist, wird jeder Satz, fast jedes Wort überarbeitet, bis endlich das fertige Textbuch vorliegt. Und auf dieses können sie allemal stolz sein.

Und noch mehr Fachwissen kommt von Frau Brumbach, ebenfalls ESG-Mutter und Musicaldarstellerin, und von Frau Brückner, die Tänzerin des Stuttgarter Ballett ist. Sie entwickeln die Choreographien für die zahlreichen Tänzerinnen und Tänzer und studieren diese mit ihnen ein.

Unsere tatenkräftige Technik ist wie immer beteiligt und bereits am Anpacken.

All die ist notwendig, bis die Sache über den Podcast publik wird. Endlich wird Werbung gemacht, Eintrittskarten werden verkauft, das Bühnenbild unter anderem von sehr fleißigen Sechstklässlern unter der Anleitung von Frau Mayer erstellt. Ungefähr 200 Beteiligte sind mit Begeisterung und Freude dabei, um uns ein einmaliges und sicher fantastisches Musical am 9./10. Juli vorzufühen.

Vielen Dank an jeden Einzelnen, der hier genannt wurde oder auch nicht, denn ohne eure Hilfe und diese umgreifende Zusammenarbeit wäre das alles nicht möglich gewesen!

Sophie Loncar

Über die Autorinnen:

Die Neuntklässlerinnen Amina Assefaw und Sophie Loncar schreiben fürs Web-Team und freuen sich schon sehr, die SchülerInnen durch eine regelmäßige Berichterstattung über das Schulmusical informieren zu können und auf dem Laufenden zu halten.

Logo Zertifikat MINT freundliche Schule
SAP Young Thinkers
BORIS
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule