„Moderne Arbeitsmethoden“

Methodentag

Im Bereich der Berufsorientierung hatte die Jahrgangsstufe 1 am diesjährigen Schulausflugstag die Möglichkeit, einen näheren Einblick in die Firma EnBW zu bekommen und einen interessanten Methodentag zum Thema „Moderne Arbeitsmethoden“ zu erleben.

Die Reise zum EnBW-Firmensitz in Stuttgart-Fasanenhof begann früh, schon um 6:50 Uhr trafen wir uns am Bahnhof in Bernhausen, um dann gemeinsam mit S- und U-Bahn zur EnBW zu fahren.

Angekommen an der EnBW, wurden wir herzlich willkommen geheißen und erhielten gleich unseren Ablaufplan für den Tag. Ein kurzes Video zum Einstieg ermöglichte es uns einen Überblick über die verschiedenen Tätigkeiten einer Ausbildung innerhalb der EnBW zu erhalten.

Es folgte ein Vortrag von mehreren Mitarbeitern der EnBW. In diesem Vortrag konnten wir viel über die heutigen Arbeitsmethoden in Unternehmen wie auch der EnBW erfahren. Statt klassischen hierarchischen Strukturen mit klaren Anweisungen von oben wird bei der EnBW zum Beispiel den Mitarbeitern viel Freiraum innerhalb des Auftrags gelassen, sodass zum Beispiel individuell auf den Kunden eingegangen werden kann. Ein weiteres Merkmal der EnBW sind zum Beispiel auch die eigenen Start-Ups, welche individuell eigene Projekte entwickeln.

Anschließend durften auch wir Schüler/innen aktiv werden und je nach Interesse ein „Bar Camp“ auswählen. Jedes „Bar Camp“ hat sich in einer Gruppenphase mit einem bestimmten Thema zu den modernen Arbeitsmethoden beschäftigt, so lernten manche zum Beispiel in dem „Bar Camp“ „Teamrollen“ mehr über ihren eigenen Charakter und dass gerade in der modernen Arbeitswelt Vielfalt bei der Produktentwicklung wichtig ist, um effektiv zu arbeiten. Andere durften mehr über die Arbeitsmethode „Kanban“ erfahren, welche den Produktionsprozess steuert. Bei „Kanban“ wird mit Post-Its der Produktionsprozess in Aufgaben unterteilt und diese werden dann je nachdem, ob sie noch zu erledigen, gerade in Bearbeitung oder schon erledigt sind, verschiedenen Spalten auf einem Whiteboard hinzugefügt. So kann übersichtlicher, effizienter und effektiver gearbeitet werden.

Nach der Bearbeitungsphase hatte jede Gruppe Zeit Präsentationen zu erarbeiten. Anschließend wurde vor den anderen Gruppen das Gelernte präsentiert und weitergegeben.

Zum Schluss wurde in der „Höhle des Löwen“ digital über „menti.com“, welches auch in den Arbeitsprozessen bei Entscheidungen eingesetzt wird, die beste Präsentation bestimmt.

Zum Schluss konnten wir unsere Fragen digital stellen und den Tag bewerten. Insgesamt, was sich auch in der Abstimmung zeigte, konnte die Jahrgangsstufe durch den Methodentag viel Interessantes und zum Teil auch Neues lernen.

Kristin Behringer, Jg.1

EnBW
EnBW2
EnBW3
1/3 
start stop bwd fwd
Logo Zertifikat MINT freundliche Schule
SAP Young Thinkers
BORIS
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule