Medienkompetenztage am ESG

Alle Schülerinnen und Schüler der achten und zehnten Klassen nahmen vom 17. bis 19. Februar an Workshops zur Förderung der Medienkompetenz teil. Die Workshops mit den Titeln „Das digitale Ich – Selbstdarstellung im Netz“ und „Alles Fake? – Informationskompetenz im digitalen Zeitalter“ wurden von unserem langjährigen Bildungspartner mecodia durchgeführt.

Nora Bünger und Sarah Katzmaier von mecodia arbeiteten mit den Schülerinnen und Schülern der achten Klassen den Unterschied zwischen dem realen und dem digitalen Ich heraus und zeigten anhand von Instagram-Profilen, wie man mögliche Gefahren erkennt und vermeidet. Sie informierten die Schülerinnen und Schüler über die Rechte am eigenen Bild und über mögliche Privatsphäre-Einstellungen. Cybermobbing und Sexting wurden ebenso thematisiert, wie die Frage „Wie und wem will ich mich im Netz zeigen“. Anhand von Dilemma-Situationen wurde abschließend die Rolle und Einflussnahme von Influencern erarbeitet und kritisch hinterfragt.

Um Fake-News und die Möglichkeiten diese zu erkennen ging es in den Workshops der zehnten Klassen. Unsere Schülerinnen und Schüler wurden zunächst für Fake-News sensibilisiert und anschließend auf den Unterschied zwischen Nachrichten und Meinungsbeiträgen im Netz aufmerksam gemacht. An Beispielen konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Workshops verschiedene Werkzeuge anwenden, um Falschnachrichten zu erkennen. Sehr beeindruckend waren die Macht der Bilder und deren Wirkung. Die Schülerinnen und Schüler konnten erfahren, wie durch unterschiedlich gewählte Bildausschnitte oder kleine Änderungen im Begleittext die Aussage der Bilder teils dramatisch verändert wird. Zur Vorbereitung auf die Jahrgangsstufe wurden Methoden zur effektiven Recherche thematisiert und auf die Gefahr möglicher Informationsblasen aufmerksam gemacht.

Am ESG ist uns die Förderung der Medienkompetenz sehr wichtig. Bereits in Klassenstufe fünf beginnen wir unsere Schülerinnen und Schüler in diesem wichtigen Bereich zu schulen. Zu Beginn stehen Themen, wie das sichere Passwort, die Nutzung des Internets oder Cybermobbing im Mittelpunkt des ITG-Unterrichts. In der sechsten Klasse finden dann die ersten Workshops mit mecodia statt. Unter anderem wird in diesen Veranstaltungen die Nutzung von WhatsApp, Instagram und anderen Apps thematisiert. Für Eltern bieten wir jährlich im Herbst einen Informationsabend zum Thema „Generation Online – Aufwachsen mit digitalen Medien“ an. Das schuleigene Mediencurriculum wird kontinuierlich angepasst und weiterentwickelt.

Stephan Mayer

Logo Zertifikat MINT freundliche Schule
SAP Young Thinkers
BORIS
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule