patenkonzept

 

Das Patenkonzept wird seit vielen Jahren für die Klassen 5 und 6 praktiziert. Dabei werden jeder Klasse 4 bis 5 Patinnen und Paten zugeteilt, die in den ersten Schulwochen den Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium erleichtern sollen und für Fragen oder Probleme zur Verfügung stehen.

Während des Schuljahres sind verschiedene Aktivitäten geplant wie z.B. gemeinsames Pizzabacken oder die Organisation eines Sportturniers. Gegebenenfalls begleiten die Patinnen und Paten die Klassen zu Exkursionen, Klassenausflügen oder zu den Bundesjugendspielen.

Bei auftretenden atmosphärischen Störungen können die Patinnen und Paten ihre Sicht der Dinge schildern und eventuell bei der Lösung von Problemen helfen.

Ca. 50 Schülerinnen und Schüler, die von Christoph Plümicke betreut werden, stellen sich dieser verantwortungsvollen und anspruchsvollen Aufgabe.

 

 

Back to top