Schüleraustausch China

Im September 2012 reisten zum ersten Mal Schülerinnen und Schüler des ESG in Begleitung von Frau Illi-Schraivogel und Herrn Vohl ins Reich der Mitte.

A: Nihao !

B: Nihao? Was ist denn das?

A: Das ist Chinesisch und heißt „Hallo“. Ich war doch in China.

B: Oh! Du musst mir unbedingt davon erzählen. Ich hab gehört, dass ihr in Hongkong gewesen seid. Erzähl doch mal: Was war das Beste dort?

A: Also, Hongkong ist wirklich eine schöne Stadt - die Hochhäuser sind echt beeindruckend. Das Beste in Hongkong war der Big Buddha. Der befindet sich auf der Insel LanTau, einer der Inseln von Hongkong, und dorthin fährt man mit einer Seilbahn - übers Meer. Das war wirklich schön. Es ist auch wirklich unglaublich, wie viele Menschen in Hongkong leben!

B: Das klingt ja wirklich super. Ich habe gehört, dass es auch eine Art Aussichtsplattform, den Peak Tower, in Hongkong gibt. Wart ihr dort auch?

A: Ja, klar! Von da oben kann man fast ganz Hongkong sehen. Wir haben viele Fotos gemacht, es war echt unglaublich! In der Nähe waren wir dann auch essen, dort haben ein paar von uns Hühnerfüße probiert - begeistert waren sie nicht...

B: Ist bestimmt gewöhnungsbedürftig so etwas zu essen. Eine Sache interessiert mich aber noch: Ich habe gehört, dass es dort jeden Abend eine Lasershow gibt. Habt ihr die auch gesehen?

A: Ja, aber sie dauerte leider nur 15 Minuten. Die Laser waren auf den Wolkenkratzern der Hongkong Skyline platziert und zu Musik wurden dann die verschiedenen Laser verwendet. Leider haben wir nur drei Tage in Hongkong verbracht.

B: Oh, das war bestimmt sehr schön, so eine Stadt bei Nacht mit Musik zu sehen. Und dann seid ihr weitergeflogen?

A: Genau, dann ging's nach Kunming zu unseren Gastfamilien, darauf haben wir uns alle sehr gefreut. In Gastfamilien untergebracht zu sein vermittelt einen ganz anderen Einblick als das Hotel. Es war auch komisch, weil viele von uns (wegen Kontaktproblemen) nicht einmal wussten ob ihr Austauschpartner Junge oder Mädchen ist.

B: Und es hat trotzdem mit dem Zuteilen geklappt? Wie war deine Austauschschülerin denn so? Habt ihr euch gut verstanden?

A: Ja, die Zuteilung lief eigentlich echt gut. Meine Austauschschülerin war richtig nett, wir konnten viel reden; auf Deutsch sowie auf Englisch. Auch die Gasteltern waren sehr freundlich.

B: Das klingt alles richtig gut. Was war das beste Erlebnis für dich in Kunming?

A: Das war der Vogel- und Blumenmarkt und das KTV, dort kann man Karaoke singen, das war immer sehr lustig. Schöne Ausflüge gab es auch: Stoneforest, Dinosaur Valley, Dragon Gate …

B: Also, langsam mache ich mir wirklich Vorwürfe, dass ich nicht mitgegangen bin... Würdest du diesen Austausch weiterempfehlen?

A: Klar, jedem! Es ist eine tolle Erfahrung, die man so schnell nicht wieder bekommt, und alles hat echt Spaß gemacht. Die Schule ist so groß, die Kultur, die Leute, es ist alles total anders, aber wirklich toll. Ach ja, in der Schule war es echt lustig, überall haben sie Fotos von und mit uns gemacht. Wir hatten Sport, Wirtschaft, Englisch und wir haben sogar etwas Chinesisch gelernt. Außerdem besuchten wir spezielle Kurse wie Tuschezeichnen, Kung-Fu und traditionelles Tanzen, chinesischen Scherenschnitt, Musizieren auf alten chinesischen Instrumenten und vieles mehr - wir haben wirklich viel erlebt.

B: Also dieser Austausch klingt wirklich nach jeder Menge toller Erfahrungen. Vielen Dank, dass du mir ein paar Eindrücke geschildert hast!

(Patricia Pacht & Lisa Schönherr)

1 Abfahrt
10 Deutschunterricht im Freien
2 Hongkong
3 The Big Buddha auf LanTau
5 deutsch_chinesische Austauschgruppe
6 Gespannt auf chinesischen Unterricht
7 Musizieren auf dem Hulus
8 Die Volkstanztruppe
8 Taeglich ein Mensabueffet fuer uns
9 Im Stone Forest
01/10 
start stop bwd fwd

Logo Zertifikat MINT freundliche Schule
SAP Young Thinkers
BORIS
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule