Konfliktlotsen-Wochenende

Konfliktlotsen-Wochenende vom 15.01. -17.01.2016

Am verschneiten Morgen des 15. Januar 2016 fuhren wir Konfliktlotsen in Begleitung von Frau Mohr und der Schulsozialarbeiterin Frau Umstadt zu unserem gemeinsamen Schulungswochenende nach Mössingen ins CVJM-Heim Aible.

Nach etwa 45 Minuten Fahrtzeit kamen wir im abgelegenen Freizeitheim an. Das Haus machte von Anfang an einen guten Eindruck und überzeugte vor allem durch den vorhanden Billardtisch und eine Tischtennisplatte, die uns später in den Pausen viel Spaß bereiteten. Das Haus bot unter anderem auch noch separate Schlafräume für beide Geschlechter und einen großen Gemeinschaftsraum, in welchem wir arbeiteten und zusammen aßen.

Nach unserer Ankunft richteten wir uns im Haus ein und bezogen unsere Zimmer. Anschließend teilten wir sofort verschiedene Arbeiten im Haus ein wie z. B. den Küchendienst zu jeder Mahlzeit, da wir uns dort komplett selbst versorgten. Die Aufteilung wurde auf einem großen Plan festgehalten, welcher neben dem Arbeitsplan für das Wochenende aufgehängt wurde.

Im Anschluss begab sich eine zuvor eingeteilte Gruppe von Schülern gemeinsam mit Frau Mohr zum Einkaufen. E macht sehr viel Spaß für fast 40 Personen einzukaufen.

Nachdem wir unser selbst gekochtes Mittagessen verspeist hatten, ging es mit der Arbeit richtig los. Zunächst spielten wir verschiedene Kennenlernspiele, um mehr über die jeweils 34 anderen Konfliktlotsen zu erfahren, was für die Zusammenarbeit in einer Gruppe wie unserer unabdingbar ist. Daraufhin erarbeiteten wir mit Unterstützung von Frau Umstadt und Frau Mohr an konkreten Fallbeispielen die Bedeutung der Mediation und deren richtige Ausführung im Streitfall. Bis zum Abendessen tüftelten wir in gemischten Gruppen unsere eigenen Konfliktsituationen und deren Lösungen aus und führten diese schließlich den anderen Gruppen vor, welche uns anschließend Rückmeldung zu unserem Schlichtungsgespräch gaben.

Am nächsten Tag begannen wir nach dem gemeinschaftlichen Frühstück mit der Bildung von Arbeitsgruppen, die verschiedene Themen bezüglich der Konfliktlosen bearbeiteten. So beschäftigten sich einige Gruppen mit der Öffentlichkeitsarbeit und andere mehr mit internen Verbesserungen. Die ausgiebige Ausarbeitung der verschiedenen Aspekte nahm den ganzen Tag in Anspruch, wurde aber durch die entspannte Atmosphäre und vor allem durch leckeren selbst gebackenen Kuchen mehr als erträglich gestaltet.

Am Abend präsentierten wir unsere Ergebnisse (u.a. unser neues Logo) den anderen Gruppen und diskutierten sie. Den restlichen Abend ließen wir durch lustige und gemeinschafts-fördernde Spiele ausklingen.

Am Sonntagmorgen verbreitete sich leider schon die Aufbruchsstimmung und nach gemeinsamem Aufräumen und Putzen machten wir uns an die Rückfahrt.

Wir haben an diesem Wochenende viel Neues gelernt und den Zusammenhalt innerhalb der Gruppe noch verstärkt. Wir freuen uns auf die Umsetzung unserer erarbeiteten Ergebnisse!

Manuel Langendörfer (9c) und Marleen Veit (Jg. 2)

 

Logo Zertifikat MINT freundliche Schule
SAP Young Thinkers
BORIS
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule