An der Schwelle zum Leben nach dem ESG

 

Ganz so weit sind die Schülerinnen und Schüler der 1. Jahrgangsstufe noch nicht, schließlich haben sie noch eineinhalb Jahre am ESG vor sich. Aber schon 2011 müssen sie sich doch Gedanken darüber machen, wie es nach dem Abitur weitergehen soll.

Deswegen waren Frau Ott und Frau Kern von der Firma IBM zu Gast bei den Wirtschaftskursen. Die beiden Damen sind Studierende an der Dualen Hochschule bei IBM und gaben bei ihrem Vortrag letztendlich Antworten auf drei Fragen.

1.       Warum IBM?

Ziel dieser Veranstaltung aus Unternehmenssicht ist es, Schüler auf die Möglichkeit einer Tätigkeit bei IBM aufmerksam zu machen. Deswegen wurde das Programm „Connect2School“ auch entworfen. Entsprechend wurden die sechs verschiedenen dualen Studiengänge mit ihren Inhalten präsentiert. Deutlich wurde hierbei, dass es nicht nur Studiengänge mit IT-Schwerpunkt gibt, sondern auch fast rein betriebswirtschaftliche oder solche mit einer starken Gewichtung auf Sprachen und Kommunikation und damit interkulturellem Management.

 

2.       Warum ein duales Studium?

Die Veranstaltung ist aber auch für Schüler interessant gewesen, die nicht zu IBM gehen möchten. Denn es kamen einige Gründe zur Sprache, die für die Aufnahme eines dualen Studiums sprechen. Da ist zum einen die enge Verschränkung von Theorie und Praxis in jeweils besonders kleinen Ausbildungsgruppen zu nennen, wodurch eine persönliche Betreuung gewährleistet wird. Aber auch die Herstellung persönlicher Kontakte zu Entscheidungsträgern im Unternehmen ist wichtig, denn sie führt in der Regel zu einer Anstellung im Anschluss an das Studium. Nicht zuletzt wäre die Ausbildungsvergütung zu nennen, die finanziell unbeschwertes Studieren ermöglicht.

 

3.       Welche Qualitäten brauche ich?

Aber nicht für jeden ist ein duales Studium das Richtige. Neben der Tatsache eines stark regulierten Studiums sind hier insbesondere die Anforderungen an Bewerber zu nennen. Denn die Qualitäten, die geeignete Bewerber mitbringen sollten, sind außer guten Leistungen eine sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit, ein strukturierter und zielorientierter Arbeitsstil, hohe Motivation und Engagement und Mobilität.

Dadurch dass die Schüler für sich diese Fragen beantwortet können, leistete diese Veranstaltung einen guten Beitrag zur Berufsorientierung von Schülern im Bereich Wirtschaft.

P1000295

 

Logo Zertifikat MINT freundliche Schule
SAP Young Thinkers
BORIS
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule