Vortrag "Chancen und Risiken neuer Medien"

 

medien

Schulstr.36 • 72631 Aichtal •  Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Mittwoch, den 23.02.2011 hielten Fabian Sauer und Clarissa Correa da Silva, zwei Studenten der Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Hohenheim,  ehrenamtlich einen Votrag zum Thema "Chancen und Risiken neuer Medien".


Die Initiative Medienkompetenz 2.0 besteht aus mehreren Studenten, die sich nicht nur in ihrer Freizeit mit der Materie beschäftigen, sondern auch im Studium thematisch damit zu tun haben. Im Team mit dabei sind Medieninformatiker, Kommunikationswissenschaftler und Jura?Studenten. Mittlerweile gibt es über ganz Deutschland verteilt studentische Regionalteams die Vorträge, Schulungen oder Workshops anbieten – sicherlich auch in Ihrer Nähe. Schirmherrin der Initiative ist Justizministerin Sabine Leutheusser?Schnarrenberger.

Mit rasender Geschwindigkeit entwickeln sich die neuen Medien. Es bleibt kaum Zeit, um Luft zu holen. Soziale Netzwerke wie SchülerVZ und Facebook, Onlinespiele oder Smartphones ? die neuen Medien sind überall auf dem Vormarsch. Viele, vor allem jüngere Menschen, nutzen diese Netzwerke mit großer Freude und für einige sind diese aus dem Alltag auch gar nicht mehr wegzudenken. Jedoch lauern auch Gefahren wie Mobbing, Abzocke, sexuelle Anmache und unbedachte Preisgabe von persönlichen Daten im Netz.


Wissen Sie was Ihre Kinder/Schüler am PC machen? Mit welcher Art von Medien beschäftigen sich Jugendliche genau? Was macht die verschiedenen Dienste für junge Menschen so attraktiv? Wo liegen die Chancen und Risiken neuer Medien? Was müssen Jugendliche wissen und können, um mit den Medien kompetent umzugehen? Und was müssen Sie als Eltern/Lehrer selbst wissen, um bei Problemen Hilfestellung geben zu können, sowie Problembewusstsein bei Ihren Kindern zu schaffen?

Mit genau dieser Thematik beschäftigte sich die Initiative Jugendmedienschutz am Mittwoch. Ziel war es, das Bewusstsein für den richtigen Umgang mit den neuen Medien zu schärfen. Mit nur wenigen Tricks lassen sich potentielle Gefahren auf ein Mindestmaß reduzieren. Durch den Vortrag erhielten die Eltern einen Einblick in die Vielfalt der neuen Medienwelt. Die Referenten veranschaulichten die Mediennutzung unserer Kinder durch Live?Demonstrationen vor Ort.


Wenn auch Sie mithelfen möchten, dieses wichtige Thema „Jugendmedienschutz“ praktisch anzugehen, dann melden Sie sich doch einfach bei uns. Sie erreichen uns per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

042
046
047
050
051
medien
1/6 
start stop bwd fwd

Logo Zertifikat MINT freundliche Schule
SAP Young Thinkers
BORIS
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule