Girls Campus 2011/2012


Schwaebisch HallMädchen für Technik zu begeistern! So lautet das Motto des Girls Campus. Der Girls Campus ist ein Projekt der Robert Bosch Stiftung und der Robert Bosch GmbH und bat nun zum fünften Mal 35 Mädchen der 9. Klasse aus dem Umkreis Stuttgart die Möglichkeit an einem einzigartigen Event dabei zu sein.
Auch dieses Jahr durften zwei Schülerinnen unserer Schule an dem Projekt teilnehmen. An sieben Wochenenden verteilt auf das ganze Schuljahr bekamen wir Einblicke in unterschiedliche Berufsfelder im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik).

Begonnen hat alles im Juli mit der ersten Veranstaltung an der Robert Bosch Stiftung in Stuttgart. Auf dieser Auftaktveranstaltung bekamen wir das Programm vorgestellt, konnten uns gegenseitig kennenlernen und durften natürlich auch schon selber experimentieren.
Das erste richtige Wochenende hat mir besonders gut gefallen. Das Motto war „Kommunikationstraining und Berufsvorbereitung“. Im Mittelpunkt standen die Fragen: Wie ich wirke und überzeuge? Und was mache ich aus meinen Talenten? Gemeinsam mit zwei Spezialistinnen haben wir probiert diese Fragen zu beantworten um sich selber und somit auch unserem Berufswunsch ein Stück näher zu kommen.
Unser nächstes Wochenende fand an der Hochschule in Esslingen statt. Eingeteilt in drei verschiedene Gruppen durften wir zum Beispiel an Programmen wie CAD selber experimentieren und ausprobieren und lernten etwas über Projektmanagement sowie über Automatisierungstechniken.
Das dritte Wochenende war alleine der Roboterforschung gewidmet. Am ersten Tag konnten wir selber am Stiftsgymnasium in Sindelfingen eigene Roboter bauen und programmieren und am zweiten Tag am Fraunhofer Institut echte Roboter in Aktion erleben. Unsere Gruppe hat einen Roboter programmiert, der immer einer schwarzen Linie gefolgt ist. Es sind aber auch Roboter entstanden, die Dosen aus einem Kreis wegräumen oder ähnliches. Wir durften dabei unserer Kreativität freien Lauf lassen.
Gefolgt wurde dieses Event von einem Besuch beim Forschungszentrum der Robert-Bosch GmbH in Gerlingen, wo wir das Robert Bosch Gelände besichtigen durften und sich alles um das Thema Akustikforschung drehte.
Zum krönenden Abschluss verbrachten wir alle dann ein Wochenende auf der Comburg in Schwäbisch Hall. Es ging Freitag früh mit dem Bus nach Schwäbisch Hall los, wo wir zuerst die Firma Würth Solar besichtigen durften und Einblicke in die Produktion bekamen. Angekommen auf der Comburg haben wir nach dem Mittagessen unsere Zimmer für die nächste Nacht bezogen. Immer zwei Mädchen teilten sich ein Zimmer. Daraufhin ging es weiter zu einen kurzen Stadtbummel durch Schwäbisch Hall und nach dem Abendessen begann die lange Nacht der Sterne. Wir erfuhren einiges über Sternbilder, Sternzeichen und die Planeten des Universums und beobachteten natürlich auch selber einige Sterne. Nach einer sehr kurzen Nacht, einem weiteren spannenden Tag, an dem wir sogar selber mit Solarzellen eigene Dinge bauen durften, ging es gegen Mittag wieder mit dem Bus zurück.

So ging ein spannendes Jahr, in dem wir Mädchen viel gelernt, experimentiert, ausprobiert und erfahren haben zu Ende und wir dazu auch noch neue Leute kennengelernt haben mit denen wir hoffentlich auch über dieses Projekt hinaus noch in Kontakt bleiben werden.
Für mich persönlich war es eine lohnenswerte Erfahrung in der fünften Runde des Girls Campus dabei zu sein und finde es toll, dass ich die Chance dazu hatte.

Sarina Wiedemann, 10d
Akustikforschung
Die ganzen Maedchen
Roboterevent
Schwaebisch Hall
Solarzellen
1/5 
start stop bwd fwd
Logo Zertifikat MINT freundliche Schule
SAP Young Thinkers
BORIS
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule
Logo Zertifikat MINT EC freundliche Schule