Buongiorno! Ciao! Salve! Benvenuti!

Herzlich willkommen auf der Seite
der Italienisch-Fachschaft am ESG!


1) Aktuelles – la situazione attuale
Im Schuljahr 2013/2014 besteht die Fachschaft Italienisch aus sechs fest angestellten KollegInnen (Frau Campagna, Frau Feinauer, Frau Leser, Herr Rößler, Frau Dr. Schiller, Herr Ticali). Diese betreuen ca. 250 SchülerInnen, welche sich wiederum auf 5 Jahrgänge (von Klasse 8 bis Jahrgangsstufe 2) verteilen.

2) Geschichte – un po‘ di storia
Italienisch am ESG hat eine lange Tradition. Als eine der ersten Schulen in Baden-Württemberg hat das Eduard-Spranger-Gymnasium im Schuljahr 1989/90 Italienisch als dritte Fremdsprache eingeführt. Doch schon viele Jahre vorher gab es im ESG bereits Italienisch-AGs, hauptsächlich für Lateinschüler als Vorbereitung für Studienfahrten nach Süditalien (Sorrent, Pompeji, etc.). Das erste Abitur in Italienisch fand im Schuljahr 1993/94 statt. Von diesem Schuljahr an gab es bis heute jedes Jahr große Kurse, die ihr Abitur in Italienisch mit Erfolg ablegten.

3) Unterricht – le lezioni
Die SchülerInnen am ESG haben ab Klasse 8 die Möglichkeit, Italienisch als dritte Fremdsprache (alternativ zu NWT) zu wählen. Im Schnitt entscheiden sich hierfür 50-60
Schüler pro Jahr. Der Unterricht selbst vermittelt nicht nur sprachliche, grammatikalische und kommunikative Fähigkeiten, ein weiterer Aspekt ist natürlich die interkulturelle Komponente, wie auch im Bildungsplan deutlich wird:

  • Italienisch ist die Sprache eines wichtigen Mitgliedstaates der Europäischen Union
  • Durch Beschäftigung mit landeskundlichen und literarischen Themen trägt der Unterricht inbesonderem Maße zur Allgemeinbildung der Schülerinnen und Schüler bei.
  • es geht nicht nur um reinen Spracherwerb, sondern um das Kennenlernen eines Landes mit kultureller
  • Sonderstellung in der Welt
  • Durch spezifische Inhalte erzieht der Unterricht zu Toleranz und zum Abbau von Vorurteilen (wichtige
  • Funktion bei der Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen).
  • Mittelpunkt des Italienischunterrichts: Kommunikationsbereitschaft und -fähigkeit
  • Bis zum Ende der Klasse 10 erreichen die Schülerinnen und Schüler annähernd das Niveau B1, biszum Ende der Klasse 12 im Allgemeinen das Niveau B2 des Gemeinsamen europäischen
  • Referenzrahmens für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen des Europarates
  • italienische Sprachkenntnisse eröffnen den Zugang zu weiteren romanischen Sprachen rezeptive, produktive und kreative Aktivitäten sowie der Umgang mit zunehmend authentischen
  • Materialien fördern die Sprachkompetenz der SchülerInnen.

Bisher wurde in den Klassen 8-10 mit dem Lehrwerk Italiano e Altro gearbeitet, im letzten Schuljahr wurde in allen achten Klassen erstmals Appunto eingeführt, ein neues, kompetenzorientiertes Lehrwerk für Italienisch. In den ersten drei Jahren erwerben die Schüler anhand des Lehrwerks die sprachlichen, grammatikalischen und kommunikativen Grundfertigkeiten. In der Jahrgangsstufe wird vor allem inhaltlich gearbeitet, dem Überbegriff „PARTIRE O RESTARE“ (gehen oder bleiben) werden mehrere Unterthemen zugeordnet (Nord-Süd- Konflikt in Italien, Migration, Geschichte Italiens, Faschismus, organisierte Kriminalität), darüber hinaus beschäftigen sich die zwei literarischen Schwerpunktthemen (Niccolò Ammaniti – Io e te und Alessandro Baricco – Novecento) mit dieser Thematik.

4) AUVs – oltre le lezioni
Italienisch am ESG – das ist mehr als nur Unterricht. Beim gemeinsamen Pizzaessen, Kochen, Kinobesuch oder Filmabend werden Inhalte aus dem Unterricht umgesetzt und „la dolce vita“ nicht nur vermittelt, sondern auch gelebt.

5) Schüleraustausch – lo scambio scolastico
Das ESG blickt auf eine lange Tradition interkultureller Austauschmaßnahmen zurück. Der Schüleraustausch findet jedes Jahr in Klasse 10 (drittes Lernjahr) statt. Von 1997 bis 2012 fand in jedem Schuljahr ein Austausch mit Sesto Calende (meist begleitet von Frau Dr. Schiller und Herrn Rößler) statt. Eine weitere Partnerschaft bestand über lange Jahre hinweg mit Albenga, die betreuenden Lehrerinnen waren Frau Maier und Frau Sonnhütter. 2011 und 2012 gelang es erstmals, Schülergruppen nach Sizilien, genauer gesagt nach Enna zu schicken.  Im Schuljahr 2012/2013 gab es einen Schüleraustausch mit dem Liceo F. Stelluti in Fabriano (Region „Le Marche“). 2013/14 waren wir in Padova und im Schuljahr 2014/2015 besuchen drei Austauschklassen des ESG ihre Partner in Cavalese (Trentino) und Fabriano (Marchen). Mit Cavalese findet auch der Austausch 2015/16 statt, im kommenden Schuljahr geht es dann nach Mailand. Wir freuen uns über die guten Kontakte und gemeinsamen Erlebnisse bei uns und in Italien! 

Ci vediamo!
Die Fachschaft Italienisch des ESG
 
 
Back to top