Ethikunterricht ab Klasse 7

Ethik wird ab Klasse 7 unterrichtet. Am Ethikunterricht nehmen Schülerinnen/Schüler teil, die keiner Religionsgemeinschaft angehören; für deren Religionsgemeinschaft Religion als ordentliches Unterrichtsfach nicht eingerichtet ist oder die sich vom Religionsunterricht abgemeldet haben.

Zielsetzungen des Ethikunterrichts

 

sokrates

Der Suche nach ethischer Orientierung und der Auseinandersetzung um Werte und Normen kommen heute immer größere Bedeutung zu, im privaten, vor allem aber im gesellschaftlichen Leben. Deutlich wird das nicht zuletzt an den immer zahlreicher werdenden „Ethik-Kommissionen“, die z.B. bei der Folgenabschätzung gegenwärtiger technischer oder medizinischer Entwicklungen eingesetzt und um Rat gefragt werden.

 

Täglich sind wir mit Situationen konfrontiert, in denen sich die Frage nach verbindlichen Normen oder Regeln unseres Handelns stellt. Wir müssen uns immer wieder mit Fragen auseinandersetzen wie: „Was soll ich tun? - Wie kann ich mein Handeln rechtfertigen? - Halten meine moralischen Grundsätze einer kritischen Überprüfung stand, sind sie allgemeingültig?“ Immer wieder ergeben sich Konflikte auch aus dem Widerstreit zwischen verschiedenen Werten: Ist soziale Gerechtigkeit wichtiger als persönliche Freiheit? Wie viel Freiheit soll man um der Sicherheit willen opfern? Sollen Glück und Genuss oder die Erfüllung von Pflichten Sinn und Ziel des Daseins sein? Sind die Interessen von Wissenschaft und Forschung vorrangig gegenüber der Schutzwürdigkeit des menschlichen Embryos?

 

Der Ethikunterricht beschäftigt sich mit dem gesamten Spektrum ethisch relevanter Probleme. Wesentliche Positionen der Ethik aus Geschichte und Gegenwart werden beleuchtet und daraufhin befragt, ob und inwieweit sie für das private und gesellschaftliche Leben junger Menschen wichtig sind bzw. wichtig sein könnten oder sollten. Die Frage nach dem Guten, nach Werten und Normen ist ja nicht neu – seit der Antike haben zahlreiche Philosophen, Theologen und Wissenschaftler immer wieder darüber nachgedacht.

 

leonardo

Der Ethikunterricht stellt die Fragen eines selbstbestimmten und sozial verantwortlichen Lebens in den Mittelpunkt, um begründete Einsichten für mündiges und eigenverantwortliches Handeln zu schaffen. Die Schülerinnen und Schüler sollen durch das Fach Ethik in ihrer Urteilsbildung und Selbstbildung unterstützt werden. Das Ziel des Ethikunterrichts besteht in der Fähigkeit, über grundsätzliche und aktuelle ethische Probleme qualifiziert nachzudenken und argumentativ begründete Urteils- und Lösungsvorschläge zu erarbeiten.


 

Back to top