Psychologie – ein ‚Orchideenfach‘ in der Jg 1

Psychologie ist am ESG ein stark nachgefragtes Fach, denn bis zu zwei Drittel der Schülerinnen und Schüler der Jg 1 wählen dieses einjährig unterrichtete Fach.

Das Themenspektrum ist breit und sehr flexibel:

Standardthemen sind Wahrnehmung, Entwicklung der Persönlichkeit, Kognition und Emotion und der Mensch im sozialen Umfeld.

Dies liest sich etwas sperrig,  aber wir behandeln in Psychologie  Themen wie psychische Erkrankungen, Träumen, Aggression, Gehirnforschung, Medienverwahrlosung, Entwicklung des Menschen und seiner Persönlichkeit, Verhaltenssteuerung  und greifen auch aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen auf:

Überbehütete Kinder, Aliens im Kinderzimmer, Ängste, Placebo-Forschung, Soziale Netzwerke und die Folgen, Frustrationstoleranz, Autorität und Gesellschaft, Anpassung in der Gruppe und Widerstand, Mechanismen der Propaganda, Werbung, optimales Lernen und Lerntechniken  – das alles und noch viel mehr kann Gegenstand des Unterrichts in Psychologie sein, das heißt, die Interessen der Schülerinnen und Schüler können in den Unterricht einbezogen werden.

Psychologie unterrichten Ursula Bauer, Heike Schesny-Hartkorn und Bettina Sohn.

Hier einige Stimmen aus dem Psychologieunterricht im Schuljahr 14/15:

„Psychologie ist für uns nicht nur ein spannendes Fach, sondern bestimmt auch unseren Alltag.“ (Paul und Janek)

„Ich habe Psychologie gewählt, weil ich das menschliche Denken und Handeln besser verstehen will.“ (L. und N.)

„Für uns ist Psychologie realitätsnah.“ (Tobias und Yannick)

„Ich finde Psychologie toll, weil es ein sehr interessantes und vielfältiges Fach ist. Man kann hier alles behandeln, von Träumen bis hin zur Manipulation durch die Medien.“ (Neele)

„Ich freue mich jede Woche auf Psychologie, da es immer wieder begeisternd ist, etwas über sich selber und über die Menschen, die Art, wie sie leben und handeln, zu lernen.“ (Citlalli)

Back to top