75 neue Umweltmentorinnen und Umweltmentoren an den baden-württembergischen Schulen – 4 davon am ESG

Umweltminister Franz Untersteller: „Die Schülermentorinnen und -mentoren bringen Engagement und zusätzliche Umweltkompetenz an die Schulen. Jetzt wollen und sollen sie das an ihren Schulen leben und weitergeben.“

 

Die Schülerinnen der letztjährigen 8. Jahrgangsstufe haben im abgelaufenen Schuljahr an einer fachübergreifenden Ausbildung mit Schwerpunkt Klimaschutz teilgenommen und am 25.09.2015 ihr Abschlusszertifikat erhalten.

In zwei mehrtägigen Seminaren erarbeiteten und vertieften die Schülerinnen dabei Kenntnisse zu den Themen „Klimaschutz“ und „Erneuerbare Energien“. Im Anschluss daran setzen sie zu beiden Themen ein Projekt an ihren jeweiligen Schulen um. So führten sie bei Schülerinnen und Schülern der letztjährigen Klassenstufe 5 eine Energierallye durch und drehten ein Informationsvideo zum Thema „Erneuerbare Energien“ (Download demnächst hier).

Umweltminister Franz Untersteller, der bei der Verleihung der Abschlusszertifikate vom zuständigen Abteilungsleiter im Umweltministerium vertreten wurde, lobte das große Engagement der Schüler für den Umwelt- und Klimaschutz: „Es ist nicht selbstverständlich, dass Jugendliche für vergleichsweise sperrige Themen so viel Begeisterung entwickeln und auch bereit sind, ihre Kompetenz in ihrer Schule einzubringen. Als Botschafter für den Klimaschutz tragen sie zur Bildung für nachhaltige Entwicklung bei.“

Auch im kommenden Schuljahr werden wieder zwei Schülerinnen des ESG zu Umweltmentoren für den Klimaschutz ausgebildet. Sie starten ihre Ausbildung mit dem ersten Ausbildungsseminar im November.

Back to top