Eduard-Spranger-Gymnasium in Filderstadt in nationales Excellence-Schulnetzwerk für MINT-Spitzenförderung aufgenommen

Filderstadt, 23.11.2015. Das Eduard-Spranger-Gymnasium Filderstadt  wurde als eine von 38 Schulen aus ganz Deutschland mit hervorragendem MINT-Profil auf der MINT-EC-Schulleitertagung 2015 vom 13. bis 14. November am Friedrich-Koenig-Gymnasium in Würzburg in das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen MINT-EC aufgenommen. 

„Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer intensiven Arbeit im MINT-Bereich“, so Nicolas Wolf, der MINT-Beauftragte des ESG. 

Einmal jährlich können sich MINT-profilierte Schulen mit Sekundarstufe II um die Aufnahme in das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen MINT-EC bewerben. Wird die unabhängige Fachjury mit Vertretern aus Verbänden, Stiftungen, Unternehmen, Forschungs­einrichtungen und der Schulverwaltung von der hohen Qualität und Quantität der MINT-Angebote einer Schule überzeugt, wird diese als Mitglied aufgenommen. Jeder MINT-EC-Schule steht die Teilnahme an den vielfältigen und hochkarätigen MINT-EC-Angeboten für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleitungen offen. Das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen MINT-EC leistet einen aktiven und nachhaltigen Beitrag zur MINT-Nachwuchsförderung, der Anbindung des Fachunterrichts an den aktuellen Stand der Forschung sowie zur qualitativen Schulentwicklung.

Schulleiterin Ursula Bauer betonte, wie wichtig der Blick von außen auf Schulen ist. „Wir stellen uns den Fachjuroren und arbeiten weiter an der Qualität des ESG. MINT-EC sehen wir auch in Verbindung mit unserer Zertifizierung als BORIS-Schule. BORIS ist eine Auszeichnung für Schulen, die Ihre Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf die Berufswahl und die Arbeitswelt vorbereiten.“ 

(Mehr Infos zu MINT-EC und MINT)

Back to top