Am 21.12.2016 unternahm die Klasse 7f einen Lerngang zum Stuttgarter Flughafen, wo sie ein zweiteiliges Programm erwartete.

Zunächst begaben sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften Frau Sohn und Herrn Hable in die Hände einer fachkundigen Mitarbeiterin des Flughafens, die während einer zweistündigen Führung viele Blicke hinter die Kulissen ermöglichte. Bei Sicherheitskontrollen, einer Busfahrt über die Rollwege neben der Landebahn, einer Besichtigung des Gepäcksystems und einer Videodokumentation erhielt man nicht nur interessante Eindrücke über die komplexen Abläufe eines modernen Flughafens, sondern spürte auch das ganz persönliche Fernweh wachsen.

Der Lerngang war an den Englischunterricht gekoppelt, daher musste die Klasse nach der Führung noch aktiv werden: In Gruppen schwärmte man aus und führte Interviews - auf Englisch - mit so vielen Fluggästen wie möglich, um den zuvor vorbereiteten Fragebogen zu füllen. Allerdings mussten dabei einige Hürden überwunden werden, da die Schüler plötzlich kein Deutsch mehr verstehen durften, viele der Interviewpartner aber nicht auf Englisch antworten mochten - ob schwäbische Fluggäste nicht nur mit Hochdeutsch, sondern auch mit Englisch ihre Schwierigkeiten haben?

Gegen Mittag hatte aber jede Gruppe Ergebnisse vorzuweisen und der informative Ausflug endete mit der kurzen Rückfahrt zum Bernhauser Bahnhof.

Back to top