Sum sum sum…

Und damit es auch in Zukunft weitersummt, waren wir beim ersten bundesweiten „Tag des Schulgartens“ natürlich auch mit von der Partie. Unsere Besucher wurden charmant durch den Schulgarten geführt und kompetent über die Besonderheiten unseres inzwischen ca. 1500 m2 umfassenden Geländes informiert. Unsere altbewährten Schulgartenprodukte haben in diesem Jahr wieder Zuwachs bekommen:  Löwenzahnblütensirup lädt Neugierige zu neuen Gaumenfreuden ein.

Aber zurück zu den Bienchen: Was kann man auch in seinem kleinen Gärtchen oder gar auf einem Balkon für unsere Bienen tun? Die Gärtnereien Steckroth und Moll boten Beratung und Unterstützung vom Fachmann für alle, die Lust haben mit einer wunderschönen, farbenprächtigen Bepflanzung unsere Nutzinsekten zu unterstützen.

Warum das so wichtig ist und was es da eigentlich genau alles zu sehen gibt, verriet uns Lea Kretschmer vom Institut für Bienenkunde an der Universität Hohenheim. Mit Insektennetzen bewaffnet. machte sie sich mit interessierten Besuchern auf die Pirsch – frei nach dem Motto:

„Man ist nur bereit zu schützen was man auch kennt“.

Der Vortrag „Streuobstwiesen auf den Fildern – Pflege und Nutzen gestern und heute“ von Stephan Wirth vom Obst- und Gartenbauverein rundete das abwechslungsreiche Programm ab.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die mitgeholfen haben dieses schöne Fest zu  organisieren und durchzuführen. In besonderem Maße gilt unser Dank auch unseren externen Kooperationspartnern, die uns - trotz des extrem guten Wetters - nicht im Regen stehen (bzw. allein in der Sonne brutzeln) ließen.

Dsc_0274b
Dsc_0276b
Dsc_0279b
Dsc_0282b
1/4 
start stop bwd fwd

 

Back to top