„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“.

Mit diesem bekannten Fangesang in den Ohren machten sich unsere Fußball-Mädels am vergangenen Mittwoch bei Höchsttemperaturen auf den Weg zum Landesfinale in Lörrach. Nach drei Ausscheidungsturnieren hatten wir uns für das Turnier der besten vier Teams im Land qualifiziert. Gesucht wurde nun die Mannschaft, die Baden-Württemberg beim Bundesfinale in Berlin vertreten sollte. Lediglich 30 Minuten trennten unsere Equipe  im Wettkampf 3 (6.-8. Klasse) von dem großen Traum. 

Bereits in der ersten Begegnung gegen Wangen mussten die Ersatz geschwächten ESG-Kickerinnen (unsere drei Vertreterinnen der 8. Klasse weilten in England) alles in die Waagschale werfen um zu bestehen. Trotz zwischenzeitlicher 3:1-Führung reichte es am Ende - nach großem Kampf - nur zu einem 3:3-Unentschieden. Davon unbeeindruckt wurde im zweiten Spiel durch eine überragende spielerische Leistung das Team aus Karlsruhe mit 5:0 vom Platz geschickt. Im letzten Spiel gegen Freiburg, die ebenfalls ein Unentschieden sowie ein 2:0 Sieg auf dem Konto hatten, ging es um die Wurst. Leider mussten wir hier den drückenden Temperaturen von bis zu 35 Grad auf dem Kunstrasen Tribut zollen und verloren deutlich mit 0:3. Den enttäuschten Gemütern konnte lediglich ein kurzer Aufenthalt im Donaueschinger McDonalds entgegenwirken.

Insgesamt eine tolle Leistung der Mädels! Vielleicht reicht es im nächsten Jahr – immerhin dürfen sieben der neun Spielerinnen auch im nächsten Jahr in der gleichen Altersklasse wieder antreten.

Foto 1
Foto 2
Foto 1
Foto 2
1/2 
start stop bwd fwd
Back to top