Osterferien 100
Don’t Panic – das steht in großen, freundlichen Buchstaben auf dem „Hitchhiker’s Guide to the Galaxy“. Und tatsächlich, bei den Dingen, die dem Protagonisten Arthur Dent in diesem Stück passieren, ist dieser rat Gold wert.
Die English-Drama-Group des ESG führte in diesem Jahr die sarkastische Science-Fiction-Satire „The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy“ (zu Deutsch: Per Anhalter durch die Galaxis) von Douglas Adams auf, arrangiert nach der BBC-Radiofassung und dem gleichnamigen Roman.

Das Stück handelt von Arthur Dent, der mit seinem Freund Ford, der sich schließlich als Außerirdischer herausstellt, der Zerstörung der Erde in letzter Sekunde entkommt und sich gemeinsam mit diesem auf ein Vogonen-Raumschiff retten kann. Als die beiden von diesen wiederum erneut in die Leere des Weltraums geworfen werden, werden sie von Zaphod Beeblebrox und seinem gestohlenen Raumschiff Heart of Gold und Trillian, einer Frau von der Erde, gerettet. Gemeinsam mit dem, sich ebenfalls an Bord befindlichen, depressiven Roboter Marvin begeben sie sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen Planeten Magrethea. Dort trifft Arthur auf Slartibartfast, der ihm Magrethea als „Planetenfabrik“ und die Erde als „Supercomputer“, die die Antwort auf die „Ultimative Frage auf das Leben, das Universum und den ganzen Rest“ finden sollte, aber fünf Minuten zu früh von den Vogonen „desintegriert“ wurde, vorstellt. Die Mäuse, die sich als die intelligentesten Wesen und zugleich Auftragsgeber herausstellen, wollen Arthurs Gehirn als Teil der Computermatrix kaufen und untersuchen. Das wird von den Freunden abgelehnt und im selben Moment kommt es zum Kampf mit Polizisten, die Zaphod auf der Spur sind, doch plötzlich zusammenbrechen. Das Stück endet mit der Einsicht Arthurs, nun im Weltraum leben zu müssen.

Zwei Stunden großartiges Theater boten die Schauspieler der English-Drama-Group, die sich auf diese zwei Auftritte (Dienstag und Mittwoch) monatelang vorbereitet hatten. Unzählige Proben, Aussprachecoachings und ein Probenwochenende fassen die Vorbereitungszeit grob zusammen.

Unterstützt wurden sie von einer tollen Soundkulisse, einer dynamischen Lichtbegleitung und einer neuen Bühne.
Wie auch letztes Jahr wurde die Gruppe geleitet von Frau Lichtenfeld und neu in diesem Jahr Frau Mader, die die Regie führten.

Cast:
Narrator    Marlen Alber
Arthur Dent    Lea Tatsch
Ford Prefect    Nikolai Hankiewicz
Zaphod Beeblebrox    Norina Heidt
Trillian    Jorinde Weinmann
Marvin    Eleonora Renz
Eddie the Computer    Julia Maiwald
Prosser    Jaira Herr
Barman    Julia Schmidt
Prostetnic Vogon Jeltz    Magdalena Helm
Vogon Guard    Danila Timakov
Slartibartfast    Georgina Füller
Deep Thought    Magdalena Helm
Vroomfondel    Julia Schmidt
Majikthise    Jaira Herr
Programmer 1    Isabel Aichinger
Programmer 2    Danila Timakov
Cheerleader    Theresa Mertens
Frankie Mouse    Theresa Mertens
Benji Mouse    Jasmin Jaberg
Shooty    Isabel Aichinger
Bang Bang    Danila Timakov

Regie    Sandra Lichtenfeld, Lisa Mader
Audio und Visualisierungen    Pascal Thiel
Bühne    Mikael Segret
   
   
EDG Plakat
Osterferien 015
Osterferien 018
Osterferien 025
Osterferien 037
Osterferien 045
Osterferien 048
Osterferien 062
Osterferien 065
Osterferien 080
Osterferien 088
Osterferien 091
Osterferien 100
Osterferien 116
Osterferien 118
Osterferien 120
Osterferien 130
Osterferien 138
Osterferien 162
Osterferien 175
Osterferien 181
Osterferien 242
Osterferien 248
Osterferien 258
Osterferien 269
Osterferien 290
Osterferien 305
Osterferien 331
Osterferien 357
Osterferien 365
01/30 
start stop bwd fwd
Back to top