0

 

ESG-Schüler pflanzen Baum zum Zeichen der Freundschaft

Beim diesjährigen Austausch der Schülerinnen und Schüler des Eduard-Spranger-Gymnasiums und des Immanuel-Kant-Gymnasiums mit Jugendlichen aus der Partnerstadt Poltawa gab es einen besonderen Höhepunkt: Die Mädchen und Jungen der Kursstufe pflanzten in einem Naturpark feierlich einen Baum zum Zeichen der Freundschaft der Partnerstädte und als Symbol für die Völkerverständigung. Vorher waren sie im Rathaus offiziell von Vertretern der Stadtverwaltung empfangen worden. Auch wurde ihnen ein faszinierendes Kulturprogramm gezeigt, das Eindrücke von der Geschichte, der Kunst und dem Alltagsleben der Stadt und der Region bot. Interessante Einblicke in das Bildungswesen der Ukraine wurden ihnen bei einem Vormittag in der Gastschule geboten. „Man lernt eine ganz andere Kultur kennen“, staunt eine Teilnehmerin, „das macht den Austausch so besonders!“
Auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz, denn bei gemeinsamen Feiern wurde ausgelassen gesungen und getanzt. Doch am meisten beeindruckten die Schülerinnen und Schüler die Offenheit, die Herzlichkeit und die Gastfreundschaft der Familien, die sie eine Woche lang aufgenommen hatten. So gab es zum Abschied Tränen, doch als Trost bleibt allen die Vorfreude auf den Oktober und den Besuch der ukrainischen Freunde bei uns in Leinfelden-Echterdingen und in Filderstadt.   
Smy

 

                Ein Baum wird gepflanzt
                Festlicher Empfang in der Schule
                Ausflug nach Kiew
                                                                Im Heimatmuseum der Stadt Poltawa
                 Beim Fußballclub \"Vorskla Poltawa\"
                Ein Baum wird gepflanzt
1/5 
start stop bwd fwd

Back to top