IMG_2986

 

Dass die DDR ein Unrechtsstaat war, wird heutigen Schülern im Geschichtsunterricht vermittelt. Doch ein Geschichtsbuch kann nicht das wiedergeben, was die Opfer dieses Regimes erlitten haben. Deshalb besuchte der Zeitzeuge Horst Savelsberg das ESG, um über seine Erfahrungen aus „dem Osten“ zu berichten. Anschaulich zeigte er anhand seines bewegenden Lebenslaufes auf, wie ungerecht die Menschen damals behandelt wurden. Die Schüler der Stufe 9 verfolgten gebannt die tragische Geschichte eines Mannes, der nur Freiheit für sich und seine Familie wollte und dafür eingesperrt und gefoltert wurde. Besonders der Bericht über seine Aufenthalte in den Gefängnissen des Ministeriums für Staatssicherheit, die ihm fünf Jahre seines Lebens stahlen, war sehr bewegend.

Herr Savelsberg vermittelte den Schülern durch seinen Vortrag und auch mit seinem abschließenden Appell an die Schüler, wie wichtig es ist, die Gefährlich- und Bösartigkeit eines solchen Systems zu erkennen und zu unterbinden. Mit den Worten: „Seid wachsam, was um euch herum passiert“ beendete Herr Savelsberg seinen Vortrag.

Wir danken Herrn Savelsberg für seinen Mut und sein Engagement, uns seine beeindruckende Geschichte zu erzählen, sowie Herrn Tepe, der diesen Vortrag am ESG erst möglich machte.

 

Florian Wußmann (9d)

IMG_2986
IMG_2988
IMG_2994
IMG_3003
1/4 
start stop bwd fwd

 

 

 

 

Back to top