DSC00172

Wochenend-Ausflug der Mensamütter/-väter nach Paris unter kulturellen, sozialen und lukullischen Aspekten

 

Tolle Gemeinschaft in Paris

Erwartungsvoll, fröhlich (selbst zur frühen Morgenstunde um 4 Uhr Freitagmorgen am ESG-Parkplatz) und bestens gelaunt stiegen 43 Mensamütter und zwei Mensaväter in den Bus und freuten sich auf ein tolles Wochenende in Paris, bestens vorbereitet und organisiert von Frau Marianne Illi-Schraivogel.
Schnell hatte sich der Busfahrer an einen gewissen, ständig summenden Geräuschpegel gewöhnt und behielt auch seine Ruhe, als er sich um die Mittagszeit durch die stauenden Straßen von Paris zwängelte. Der kleine Gänsemarsch von mehr als 40 Frauen durch das afrikanische Viertel vom Busparkplatz zum Hotel in der Nähe von Montmartre erregte bei den Anwohnern durchaus überraschte Blicke. (Denselben Effekt erzielte der Gänsemarsch auch auf einem französischen Autobahn-Rastplatz.) Nachdem das Hotel bezogen war, beschnupperte man schon einmal die Umgebung bei einem Tässchen Kaffee und traf sich dann um 17 Uhr an den Stufen von Sacré Coeur. Alle lauschten bei strahlendem Sonnenschein den kundigen Ausführungen unserer qualifizierten Reiseleiterin Marianne Illi-Schraivogel. Man tauchte förmlich ein in das französische Ambiente am Montmartre. Nach einem afrikanischen Abendessen beendete die frohgemute Truppe den Abend auf den Stufen vor Sacré Coeur mit einem wunderbaren Blick auf das nächtliche Paris (und einem Gläschen Rotwein, selbst die Pfefferminze für den Hugo wurde aus Filderstadt mit angeliefert).
Am sonnigen Samstagmorgen ging es mit dem Bus auf Stadtrundfahrt, vorbei an den bekannten Wahrzeichen von Paris, Arc de Triomphe, Eifelturm, Champs-Elysée, Notre Dame, Louvre, aber auch auf einen Abstecher in das ultramoderne Paris La Defense mit Beton-und Glas-Architektur. Nach der Stadtrundfahrt hatte die Gruppe den Nachmittag zur freien Verfügung. Öfters kreuzten sich die Wege der Filderstädter auf der sonnigheißen Terrasse des berühmten Kaufhauses Galerie LaFayette bei einem Tässchen Kaffee und wunderbarem Blick auf Paris. Abends fanden sich wieder alle im Hotel ein, um eine gemeinsame Bootsfahrt auf der Seine anzusteuern. Die Mensamütter/-väter bewiesen ihr organisatorisches Talent und bewältigten in der übervollen Metro 14 Stationen mit einmal Umsteigen und kamen gemeinsam am Schiffsanleger gegenüber vom Eifelturm an (ganz nach der Devise: Wer eine Mensa schmeißen kann, den bringt auch eine Pariser Metro nicht aus der Ruhe). Genausowenig wie ein Regenschauer, der die Teilnehmer auf der Rückfahrt des Schiffs in Windeseile in die untere Etage beförderte. Der beleuchtete Eifelturm entschädigte dann für den Regen, der bei Verlassen des Schiffs aufhörte. Für den restlichen Abend schwärmten die Filderstädter in Paris aus, manche landeten wieder in höchst geselliger Abschlussrunde auf den Stufen von Sacré Coeur und trotzten erfolgreich einem kurzen, aber heftigen Regenschauer – mit dem Erfolg, dass die sonst übervollen Treppen im Alleinbesitz der Filderstädter waren. Einzigartig! (Wie gesagt, wer eine Mensa schmeißen kann, …)
Am Sonntagmorgen gab es verschiedene Programmpunkte zur Auswahl: Flohmarkt, Musée d’Orsay, Quatier Latin, selbstständiges Schwärmen. Der leichte Nieselregen am Morgen hörte auf und jeder genoss die letzten Stunden in Paris. Die Heimreise fiel wie immer schwer, aber alle waren sich im Bus einig, dass wir alle in wunderbarer Mensagemeinschaft drei herrliche Tage erleben durften. An dieser Stelle sei noch einmal von allen Teilnehmern ein ganz herzliches Dankeschön an die Organisatorin Marianne Illi-Schraivogel ausgesprochen. Wir werden noch lange von diesen wunderbaren Erlebnissen zehren und die ersten Mensamütter gingen am Montagmorgen (zwar ein bisschen übernächtigt) aber froh beschwingt erneut ans Werk in der ESG-Mensa.
072
1. pause
295
abends an sacre coeur
DSC00138
DSC00144
DSC00168
DSC00172
DSC00202
DSC00217
DSC00221
DSC00265
DSC00271
DSC00284
metro
montmatre 2
montmatrer
paris 1
paris 3
paris 4
PICT0141
PICT0160
PICT0195
PICT0209
PICT0213
PICT0215
Quartier latin
quartier latin 2
quartier latin 3
sacre coeur
schifffahrt  auf seine
schifffahrt auf seine 2
01/32 
start stop bwd fwd
Back to top