Trient
Wir (Anna und Alexander) sowie 35 weitere Schüler aus dem gesamten Bundesgebiet erhielten die Möglichkeit im Rahmen eines Stipendiums des PAD (Pädagogischer Austauschdienst) für zwei Wochen nach Trient zu fahren. Die italienische Provinzregierung hat zu Schuljahresbeginn dazu eingeladen.
Dort wurden wir von Gastfamilien herzlich aufgenommen und uns wurde ein tolles Programm an verschiedenen Ausflügen geboten. So fuhren wir beispielsweise an den Gardasee und nach Verona, wo wir den Balkon der Giulietta (aus Romeo und Julia) und die beeindruckende Arena besichtigten.
Ansonsten besuchten wir morgens meist eine italienische Schule, wo wir zwei Wochen lang am Unterricht teilnehmen durften.
Die restliche Zeit des Aufenthalts verbrachten wir in den Gastfamilien oder mit den anderen deutschen Teilnehmern. Unsere Familien ließen uns viel Freiraum, sodass wir eigenständig Ausflüge machen konnten.
Insgesamt fanden wir den Aufenthalt sehr gelungen und wir hatten eine tolle Zeit.  Wir konnten viele neue Erfahrungen machen und neue Leute kennenlernen. Da wir uns meist auf italienisch verständigten, brachten uns die zwei Wochen in sprachlicher Hinsicht enorm weiter.
Unser großer Dank gilt insbesondere den Zuständigen des PAD und natürlich auch Frau Bauer,      Frau Leser, Frau Feinauer und Herr Ticali, die uns dies ermöglicht haben.

Anna Costa und Alexander Gückel, Jg 1
Alex_Anna
Gardasee
Trient
Verona
1/4 
start stop bwd fwd
Back to top