Die Klasse 6b fuhr am Montag, dem 22.09.2014, mit Frau Böttner und Herrn Tepe ins Schullandheim. Nach ca. 3 Stunden kam die Klasse am Schloss Neuschwanstein an. Dort konnten sich bereits alle kleine Souvenirs wie zum Beispiel Postkarten oder Glücksschweine kaufen.

Danach bekam die ganze Klasse eine Führung durch das Schloss. Im Schloss konnte man nur 16 Räume sehen, denn die restlichen Räume wurden nicht fertiggestellt. Danach fuhr die Klasse weiter.

Nach einer halben Stunde kam die 6b endlich im Ort Schwangau an. Jetzt waren es nur noch 5 Minuten bis zum Schullandheim.

Dort angekommen durfte die Schulklasse ihr Gepäck ausräumen. Danach gingen die Führer Max und Manu mit der Klasse zu einem Bach, um dort eine Bachbettwanderung zu machen. An manchen Stellen musste man sich gegenseitig helfen, da es sehr schlammig war.

Am nächsten Tag wanderten alle gemeinsam zum Stausee, der 30 Minuten entfernt war. Dort wurden den Schülern Bretter, Seile und jede Menge Reifen zur Verfügung gestellt. Als die Flöße fertig waren, wagte sich auch Herr Tepe auf das Floß seiner Gruppe. Doch das Floß kippte um und der Lehrer lag im Wasser.

Am Abend veranstalteten die Schüler eine Party mit Cocktails und einer Quizshow. Am Mittwoch wurde die Klasse nach Österreich gefahren. Von dort aus wanderte man in zwei Gruppen zur Willi-Merkl-Hütte. Das war ziemlich beschwerlich.

Oben angekommen hatte man einen tollen Ausblick! Am nächsten Tag wanderte die Klasse gemeinsam wieder den Berg hinab, wo man vom Bus abgeholt wurde.

Am Freitag, dem 26.09.2014, fuhr die Klasse wieder zurück nach Filderstadt. Das Schullandheim hat allen großen Spaß gemacht!

Sigrun Jäckle (6b)

schwangau_01
schwangau_02
schwangau_03
schwangau_04
schwangau_05
schwangau_06
schwangau_07
1/7 
start stop bwd fwd

Back to top