DSC_0166

Am 22. Juli, pünktlich um 8.30 Uhr fiel der Startschuss. Premiere für den ersten ESG-Schülertriathlon, organisiert von einem Arbeitskreis aus sechs Sportlehrern unter der Leitung des Fachschaftsvorsitzenden Tobias Guderle.

Insgesamt haben sich 650 Schüler angemeldet, um an diesem Tag ihre sportliche Leistung zu zeigen. Jeder Teilnehmer musste zuerst im Gartenhallenbad Bernhausen seine Schwimmkünste unter Beweis stellen, anschließend aufs Rad steigen und zum Schluss im Stadion die letzten Runden laufen.

Es ging los mit den Fünftklässlern, welche ebenso wie Klasse 6 und 7 eine Gesamtstrecke von ca. 2025 Meter hinter sich legen mussten (25m Schwimmen, 1400m Radfahren, 600m Laufen). Kurz danach kamen auch schon die ersten Teilnehmer ins Stadion, welche eifrig aufs Ziel zu rannten. Dort wurde jeder Sportler von den fleißigen Helfern empfangen und mit Getränken und Obst versorgt, um sich bei den heißen Sommertemperaturen wieder zu stärken. Ein großes Dankeschön geht dabei an Familie Weinmann und Familie Daumüller, welche durch ihre freundliche Unterstützung für diese Verstärkung gesorgt haben und an die Firma Haueisen, welche einen Teil der Getränke bereitgestellt hat.

Die Schüler der Klassen 8 bis 10 hatten es da schon etwas schwerer, denn sie mussten eine längere Strecke zurücklegen. Doch trotz Hitze und Sonnenschein waren alle Sportler überaus motiviert und mit Spaß dabei.

Eine große Freude war, dass sich neben der Jahrgangsstufe 1 auch noch einige ehemalige Schülerinnen und Schüler des Eduard-Spranger-Gymnasiums gemeldet haben, um bei diesem einzigartigen sportlichen Event mitzumachen und die Ziellinie zu überqueren.

Immer die drei besten Schülerinnen und Schüler jeder Altersstufe durften den Siegerpodest besteigen und bekamen von Frau Bauer und Herr Köppel eine Medaille, beziehungsweise bei Platz 1 einen Pokal, als Anerkennung für ihre sportliche Leistung. Sogar ein Geburtstagskind aus Klasse 6 hatte mit ihrer sportlichen Leistung überzeugt und kam als erste über die Ziellinie. Doch neben den Einzelleistungen, wurde auch jeweils die beste Klasse mit einem tollen Pokal fürs Klassenzimmer belohnt. Natürlich bekam auch jeder Schüler, der nicht unter den besten drei Plätzen landen konnte, eine Urkunde.

Es war für alle Beteiligten ein gelungener Tag und wir bedanken uns bei allen Helfern, die dieses Event ermöglicht haben. Dabei geht ein besonderer Dankn an die Stadt Filderstadt und an den Leichtathletik-Verein, der wichtige Geräte zur Verfügung gestellt hat. Und natürlich kann so ein Tag nicht finanziert werden ohne großzügige Sponsoren wie die LBS und unser Förderverein.

Sarina Wiedemann

DSC_0005
DSC_0021
DSC_0023
DSC_0037
DSC_0044
DSC_0054
DSC_0059
DSC_0075
DSC_0080
DSC_0081
DSC_0093
DSC_0101
DSC_0106
DSC_0111
DSC_0132
DSC_0137
DSC_0143
DSC_0146
DSC_0156
DSC_0166
DSC_0174
DSC_0177
DSC_0179
DSC_0182
DSC_0217
DSC_0227
DSC_0238
DSC_0240
01/28 
start stop bwd fwd


Back to top