ESG baut Medienerziehung weiter aus

 

Auch in diesem Schuljahr erweitert das Eduard-Spranger-Gymnasium sein Angebot zur Medienerziehung und festigt seine langjährige Zusammenarbeit mit der Firma Mecodia in diesem Bereich. Zu diesem Zweck vereinbarten Mecodia und das ESG eine Bildungspartnerschaft im Bereich der Medienkompetenz.

 

Ziele der neuen Bildungspartnerschaft:
Im Vordergrund steht die Stärkung der Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler. So sollen sie in die Lage versetzt werden, mögliche Gefahren realistisch einzuschätzen und Risiken zu minimieren oder zu vermeiden. Aber auch der sinnvolle Umgang mit den neuen Medien und deren Chancen und Möglichkeiten sollen im Fokus der Zusammenarbeit stehen. Zusätzlich ermöglicht Mecodia Schülerinnen und Schülern des ESG Praktika zur Berufsorientierung. Des Weiteren sollen Eltern und Lehrkräfte über aktuelle Themen, beispielsweise die mobile Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen informiert werden. Hierzu führt das ESG beispielsweise gemeinsam mit Mecodia jährliche Informationsabende durch.

 

Mit Workshops und Unterricht zur Medienkompetenz
Die Medienerziehung am Eduard-Spranger-Gymnasium beginnt ganz bewusst bereits in Klasse 5. Eingebettet in den ITG-Unterricht werden die Kinder über mögliche Risiken im Internet informiert und lernen beispielsweise, wie sie ihre Daten durch ein sicheres Passwort schützen können. Aber auch die sichere Kommunikation im Netz und Cybermobbing werden thematisiert. In Klasse 6 klären die Experten von Mecodia in Schüler-Workshops über die Gefahren, aber auch über die Chancen der mobilen Mediennutzung auf. Hierbei geht es beispielsweise um Kostenfallen, Apps und deren Berechtigungen oder um die Kommunikation per WhatsApp. Im Hinblick auf die zu erstellenden GFS-Arbeiten stehen in der Klassenstufe 7 Datenmüll und Copyright auf dem Programm. Aber auch das Thema Cybermobbing wird erneut aufgegriffen. In Absprache mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern führen die Mitarbeiter von Mecodia bei allen achten Klassen klassenspezifische Workshops zur Medienerziehung durch. Unsere Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen werden durch Workshops zur richtigen Recherche im Internet auf die eigenständigere Arbeit in der Jahrgangsstufe vorbereitet.

 

Gläserner User – Welche Spuren hinterlasse ich im Netz?
So lautet der Titel einer Reihe von Informationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 am ESG. Das Besondere hierbei ist, dass die Veranstaltungen von zwei Schülern aus der Jahrgangsstufe geplant wurden und durchgeführt werden. Torben und Jan informieren in einer umfassenden Präsentation über den Datenschutz und die damit verbundenen Risiken von Facebook, Instagram und WhatsApp. Darüber hinaus demonstrieren sie, welche Daten und Spuren man bei der Kommunikation und Selbstdarstellung im Netz hinterlassen kann.

 

Veranstaltungen aktuell
Am 23. Oktober fand der diesjährige Medieninformationsabend für Eltern und Lehrkräfte in der Aula des ESG statt. Unter dem Titel „Generation online – jugendliche Medienwelten“ informierte Herr Greinert, der Referent von Mecodia, in zahlreichen Demonstrationen umfassend über den Umgang von Kindern und Jugendlichen mit WhatsApp, Facebook und anderen Internetdiensten. Ein Schwerpunkt des Abends lag auf dem oft zu sorglosen Umgang der Jugendlichen mit ihren Smartphones und wie Eltern beim sicheren Umgang mit den neuen Medien unterstützen können.

 

Workshops für Schüler
Alle Klassen 6 wurden vom 21. bis zum 23. Oktober in Workshops zum Thema „Mobile Medien – Dein Smartphone im Griff“ über diese brisante Thematik informiert. Die Schülerinnen und Schüler wurden praxisorientiert für mögliche Gefahren und deren Folgen sensibilisiert und angeleitet, wie sie oft mit nur wenigen Klicks ihre Datenlecks abdichten können. Aufmerksam gemacht wurden die Kinder und Jugendlichen auch auf die Risiken eines zu sorglosen Hochladens von Bildern und Daten und auf mögliche Risiken bei der Nutzung von WhatsApp. Auch in Zukunft werden wir die Medienerziehung an die sich ändernde Nutzung von Smartphone und Internet anpassen und die Medienkompetenz unserer Schülerinnen und Schüler mit geeigneten Maßnahmen fördern.

Stephan Mayer

 

Bildungspartnerschaft_Schild
Info-Abend
Jan_Torben
Kooperation_Foto
Schuelerworkshop
1/5 
start stop bwd fwd

 

 

Back to top