Am ESG stehen etwa 20 Schulsanitäter zur Verfügung, die in der Lage sind, bei Notfällen die Erstversorgung bis zum Eintreffen eines Krankenwagens oder allgemeine Erste-Hilfe-Maßnahmen im regulären Schulalltag zu übernehmen. Außerdem übernehmen sie die sanitätsdienstliche Betreuung bei allen Schulveranstaltungen wie dem Weihnachtskonzert oder dem Schulsporttag.

Für die fachgerechte Versorgung von fast 1200 Schülerinnen und Schülern wurden zwei wichtige Strukturen installiert:

Zum einen gibt es eine Wochenbereitschaft, bei der die Schüler durch ihre Diensthandys informiert werden, sofern es einen Notfall o.ä. gibt. Dazu hängt in jedem Klassenzimmer eine Meldekette aus, auf der die Nummern der Diensthandys und erste Anweisungen zu finden sind.

Zum anderen bieten die Schulsanitäter eine Pausenbereitschaft an. Dies bedeutet, dass sich im Krankenzimmer in den Pausen Schulsanitäter befinden und vor Ort helfen können.

Die Schulsanitäter haben alle einen gültigen Erste-Hilfe Kurs, den sie bei der betreuenden Lehrkraft Isabell Mohr oder örtlichen Organisationen erwerben können, und sind zusätzlich geschult z.B. in der Verwendung des schuleigenen AED (Defibrillator). Regelmäßige Übungen und Dienstnachmittage vertiefen das richtige Anwenden von lebenswichtigen Maßnahmen im Ernstfall.

Ab 2017/2018 werden die Schulsanitäter in zwei Blöcken Erste-Hilfe-Unterricht in den 7. Klassen durchführen. Durch die Kooperation mit der Björn-Steiger-Stiftung wurden uns 15 Reanimationspuppen und ein Übungsdefibrillator zur Verfügung gestellt. Wir wollen am ESG die Wichtigkeit von Erster Hilfe durch unsere Arbeit hervorheben und die Hemmschwelle zum Helfen senken, denn Erste Hilfe kann jeder!

Ausgestattet mit unserer neuen Dienstkleidung erkennt man uns besonders gut, und sie stärkt den Zusammenhalt und die Identifikation mit einer wichtigen Aufgabe am ESG. Wenn du Lust hast Teil in einem starken Team zu sein und dich für Erste Hilfe interessierst, freuen wir uns über deine Verstärkung!
Back to top